Bauvorhaben in München Perlach

Sanierung Löschwasser Betonbehälter mit 161 m³ Inhalt

Projektbeispiel Sanierung Löschwasser Betonbehälter

Unsere Aufgabe:

Löschwasserbedarf für 40 Minuten Brandbekämpfung im Ernstfall.

 

Unsere Lösung:

Provisorischer Löschwassertank mit Standrohreinspeisung über C-Rohr, gefüllt mit 70 m³ Trinkwasser.

 

Behälterdaten:

Länge: 11210 mm

Breite: 2505 mm

Höhe: 3810 mm

Leergewicht: 11210 kg

Wände: 6 mm starker S235 Kohlenstoffstahl

Beschichtung: hochglänzende Polyamin-Epoxid Beschichtung

 

Zum Vlies:

500 g/m² starkes, geotextiles Ausgleichs- und Schutzvlies auf Polypropylen Basis. Die Blechstreifen haben durch die PVC-Beschichtung den Vorteil, dass unsere Gewebebahnen direkt aufs Blech geschweißt werden können und keine weitere Vorarbeit benötigen.

 

Einarbeitung von PVC-beschichteten Blechstreifen, wahlweise angebohrt in Betonbehältern oder angeschossen z. B. in Stahlbehältern.

 

Vorlagebehälter:

Als Auflage vom VdS ist zu gewährleisten, dass im Alarmfall die Sprinklerpumpe direkt mit Wasser versorgt ist und dass die Leitung frei von Luft gehalten wird. Um das zu gewährleisten, haben wir einen Vorlagebehälter mit einem Volumen von 1000 Litern über ein Magnetventil mit der Schlauchleitung verbunden.

 

Damit im Brandfall die Sprinklerpumpe nicht des leichteren Widerstandes wegen den Vorlagebehälter leersaugt, wählten wir das Magnetventil "stromlos offen", und koppelten das Ventil mit der Versorgungsspannung der Sprinklerpumpe, sodass bei Pumpenbetrieb das Magnetventil verschlossen wird. Der Vorlagebehälter ist mit einer direkten Nachspeisung über eine Geka-Kupplung und einem Füllventil versorgt.

 

Flexible Schlauchleitung:

DN 152 mit einem Durchmesser von ca. 170 mm und einem Gewicht von 6,5 kg pro Meter. Geliefert als Rollen zu je 20 Metern, was bei 60 Metern ein Gewicht von knapp 400 kg macht. Die Leitung ist bis 0,88 bar Unterdruck und 2 bar Überdruck zugelassen. Verarbeitet mit einem Federstahldraht und Weich-PVC für unsere Einsatzzwecke perfekt. Als Verbindungs-Elemente wählten wir Fittinge der Firma Parrot. Diese Fittinge hatten in der gewählten Größe ein Eigengewicht von 365 kg.

 

Verbindungen und Saugeinheit:

Um die Verbindungselemente gegen Öffnen und Vandalismus zu sichern, haben wir alle Verbindungen mit einem Draht gesichert. Die Saugeinheit im Tank, bestehend aus Saugkorb mit Rückschlagventil und Antiwirbelplatte ist eine Kreation der KELTA GmbH und wurde im Tank mit Teleskopschienen und Spanngurten gesichert. Dadurch konnten wir sicherstellen, dass beim Betrieb der Pumpe die Einheit stabil und in Position blieb und so verhinderte, dass Wirbelströme Luft in die Saugleitung der Pumpe transportierten.

 

Saugeinheit:

Die Saugeinheit, bestehend aus Saugkorb, um grobe Partikel aus dem angesaugten Wasser zu filtern und Rückschlagventil, um zu verhindern, dass die Saugleitung leer läuft und die Pumpe trocken läuft. Ein Entlastungs-Ventil, zum Entleeren der Leitung für Wartungsarbeiten etc. sowie eine Antiwirbelplatte, um Verwirbelungen der Pumpe zu verhindern, über die ggf. Luft angesaugt wird. Außerdem wird durch diese Platte das effektive Nutzvolumen des Behälters vergrößert, weil das Ansaugen von Luft durch Verwirbelungen verhindert wird. Um Schäden durch Vibrationen und das Arbeiten der Leitung zu verhindern, ist die Einheit auf Moosgummi gelagert.

 

Auf einer der Abbildungen befindet sich die Antiwirbelplatte noch hinter der Schlauchleitung im demontierten Zustand. Die montierte Antiwirbelplatte ist auf einer der anderen Abbildungen zu sehen.

Wir stehen für Qualität und Fachwissen!